Team

Auszeichnung für Christian Ried

By  | 

Bei allen WEC-Rennen seit 2012 am Start

Bahrain – Besondere Auszeichnung für Christian Ried: Als einziger Fahrer, der seit 2012 bei allen 78 Rennen der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC am Start war, wurde er bei der Sieger-Gala in Bahrain geehrt.

Nach der Ehrung der Meister stand bei der Sieger-Gala der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC in Bahrain noch eine ganz spezielle Würdigung auf dem Programm. Pierre Fillon, Präsident des Automobile Club de l‘Ouest, überreichte Christian Ried einen Ehrenpreis für einen außergewöhnlichen Rekord: Der Fahrer und Eigner von Proton Competition hat als einziger Pilot alle WEC-Rennen bestritten, die seit 2012 ausgetragen wurden.

Der Auftakt seiner Rekordserie war am 17. März 2012 das Zwölfstundenrennen in Sebring, das damals sowohl für die WEC als auch für die American Le Mans Series gewertet wurde. Es war die 60. Auflage des Langstreckenklassikers in Florida. Christian Ried krönte seinen ersten Start auf dem legendären Flugplatzkurs mit dem Gewinn der Klasse GTE-Am im Porsche 997 GT3 RSR des Teams Felbermayr Proton.

Von Sebring 2012 bis Bahrain 2022 fanden insgesamt 78 Rennen der Sportwagen-Weltmeisterschaft statt. Christian Ried gelangen dabei zwölf Klassensiege. Das macht ihn zu einem der erfolgreichsten Piloten in der Geschichte der WEC. Ein Höhepunkt war sein Sieg im Porsche 911 RSR bei den 24 Stunden von Le Mans 2018.

Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC