Le Mans 24 Virtual

Le Mans 24 Virtual

By  | 

Sim-Racing – Le Mans 24 Virtual

„Eine tolle Erfahrung“

Le Mans – Erfolgreiche Sim-Racing-Premiere für Dempsey Proton Racing: Bei den ersten virtuellen 24 Stunden von Le Mans belegte der von dem Team aus Ummendorf eingesetzte Porsche 911 RSR mit der Startnummer 88 den fünften Platz in der stark besetzten GTE-Klasse. Der von den Rennfahrern Riccardo Pera und Loek Hartog sowie den Sim-Racern Michael Francesconi und Kevin Van Dooren gesteuerte Elfer zählte nach dem dritten Platz im Qualifying zum Kreis der Favoriten und unterstrich diese Rolle mit einem tollen Start und der Führung nach den ersten zwei Rennstunden. Gegen die starke Konkurrenz im Feld der insgesamt 20 GTE-Fahrzeuge kamen die Dempsey-Proton-Racing-Jungs, die lange Zeit auf Podiumskurs lagen, schließlich als Fünfte ins Ziel.

Riccardo Pera (Porsche 911 RSR #88): „Das war eine tolle Erfahrung. Ich hätte nie gedacht, dass Sim-Racing so viel Spaß machen kann. Trotzdem freue ich mich jetzt mit dem ganzen Team von Dempsey Proton auf den Re-Start der realen WEC-Saison am 15. August in Spa-Francorchamps.“